ABC-Kochen: B wie Buttermilch

ABC-Kochen: B wie Buttermilch

Teil zwei der Blogparade zum Thema ABC-Kochen beschäftigt sich mit dem Buchstaben B und stellt die Zutaten Blätterteig, Brokkoli oder Buttermilch zur Auswahl. Ich habe mich für die Buttermilch entschieden, denn nachdem ich letztes Mal schon Brokkoli verarbeitet habe, wollte ich nicht die gleiche Zutat wieder verwenden, auch wenn Brokkoli zu meinen absoluten Lieblings-Gemüsesorten zählt. Buttermilch ist aber auch fein, und deswegen heißt es jetzt:

B wie Buttermilch & Baked Beans

Es hat großen Spaß gemacht, ein passendes Gericht zu finden, das sich mit Buttermilch verträgt, das man aber – rein vom Namen her – nicht gleich mit Buttermilch in Verbindung bringen würde. Das war mein persönliches Ziel und ich denke, das habe ich hinbekommen! Baked Beans kennt man ja vorrangig aus der Dose bzw. vom britischen Frühstück (und auch da kommen die Baked Beans meist aus der Dose), ich habe sie aber selbst gemacht!

Die Zutaten (für zwei bis drei Personen):

  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • Olivenöl
  • 2 große Karotten
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Chiliflocken
  • 2 Süßkartoffeln
  • 2 Dosen passierte Tomaten (je ca. 800g)
  • 2 Dosen gemischte Bohnen (je ca. 400g)
  • 100 ml HP Barbecue Sauce
  • ein paar Zweige Rosmarin
  • Baguette, Ciabatta oder Fladenbrot
  • 150g Cheddar
  • Buttermilch zum Servieren (oder auch als “Entschärfung”, sollte die Chili zu fies sein)

Die Zubereitung:

Ganz wichtig: Den Ofen auf 180°C vorheizen! Zwiebel und Knoblauch schälen und in dünne Ringe bzw. Scheiben schneiden. Die Chilischote in Streifen schneiden, die Karotten grob hacken. Diese Zutaten zusammen mit Kreuzkümmel, Paprika-, Chilipulver und einem großzügigen Schuss Olivenöl in einem Bräter oder einer größeren Auflaufform vermischen. Dann schiebt ihr die Auflaufform für ungefähr zwanzig Minuten in den Ofen.

ABC-Kochen: B wie Buttermilch

ABC-Kochen: B wie Buttermilch, die Vorbereitung

Die Süßkartoffeln gut abschrubben, in Alufolie einwickeln und ebenfalls in den Ofen legen.

Nach Ablauf der zwanzig Minuten holt ihr die Auflaufform aus dem Ofen, rührt die Tomaten, die Bohnen und die Barbecue-Sauce unter die Masse, genauso wie grob gehackten Rosmarin nach Belieben (je nachdem, wie gern ihr Rosmarin mögt – ich habe drei große Zweige verwendet). Dann wieder ab in den Ofen – für eine Stunde!

Jetzt nehmt ihr das Brot, schneidet es in ganz grobe Würfel (auseinander reißen geht natürlich auch), legt die entstandenen Stücke in eine weitere Form, beträufelt sie mit Olivenöl und reibt den Cheddar darüber. In den letzten zwanzig Minuten schiebt ihr diese Form noch mit in den Ofen, am besten ganz unten, bis der Cheddar schön knusprig ist.

Ist die Stunde vorbei und haben die Baked Beans schon eine leichte braune Kruste erhalten, nehmt ihr alles aus dem Ofen, schöpft Baked Beans auf einen Teller, packt eine Süßkartoffel oben drauf und reißt sie mit zwei Gabeln auseinander, dann kommt eine großzügige Portion Buttermilch obendrauf. Die Cheddar-Croûtons werden als Beilage gereicht.

ABC-Kochen: B wie Buttermilch

ABC-Kochen: B wie Buttermilch, das Resultat

Jetzt bleibt mir nur noch eines zu sagen: Guten Appetit! Mir persönlich hat das Gericht sehr gut geschmeckt – es ist etwas, das man nicht jeden Tag zubereitet, aber es schreit auf jeden Fall nach Wiederholung!

Fotos ©Sophie Schmikal

Alles Liebe, Sophie

Share This