Fenchel-Sugo à la Sophie

Fenchel-Sugo à la Sophie

Entschuldigt bitte, dass es die letzten Tage etwas ruhiger hier war. Das wechselhafte Wetter macht meinem Kopf ziemlich zu schaffen, aber zum Glück sollte es sich jetzt allmählich doch mal einpendeln.

Heute stelle ich euch ein Gericht vor, das ich im Zuge des ABC-Kochens kreiert habe und von dem ich wirklich positiv überrascht war! Die Zutaten für den Buchstaben F lauteten Fenchel, Fanta oder Frischkäse. Da ich mich einerseits möglichst vegan ernähren möchte und ich andererseits sowieso noch Fenchel zuhause hatte, fiel mir die Wahl entsprechend leicht. Nicht ganz so leicht fiel mir allerdings die Auswahl des Gerichts, denn so oft habe ich noch nicht mit Fenchel gekocht und die bisherigen Versuche waren auch eher “naja”. Da ich im Internet keine ansprechende Rezeptidee gefunden habe, habe ich mich dann kurzerhand dazu entschlossen, einfach zu improvisieren und zu schauen, was dabei herauskommt.

Fenchel-Sugo mit Tagliatelle

Nachdem ich mir vorgenommen habe, vernünftiger mit meinen Einkäufen umzugehen, habe ich versucht, eine Speise aus  vorhandenen Zutaten zu basteln, was dank meines voll gefüllten Vorratsschranks auch kein Problem dargestellt hat.

Für zwei Personen benötigt ihr:

  • 250 g Tagliatelle (natürlich sind auch andere Nudeln in Ordnung)
  • 1 große oder 2 kleine Fenchelknollen
  • ¼ Sellerieknolle
  • 1 Chicoree
  • 3 gehäufte TL Kokosraspel
  • 3 TL Zucker
  • Soja-Cuisine
  • Chili-Sauce
  • Sojasauce
  • Sesamöl
  • Sake
  • Saft einer Zitrone
  • Sesam
  • Salz
  • Pfeffer

Und so geht’s:

Putzt und schnippelt Sellerie, Fenchel und Chicoree in kleine Stücke, einfach so, wie ihr es gerne mögt.

Fenchel-Sugo à la Sophie

Bratet alles in ungefähr einem Esslöffel Sesamöl an. Streut den Zucker darüber und lasst alles ganz leicht karamellisieren.

Fenchel-Sugo à la Sophie

Löscht das Gemüse dann mit einem guten Schuss Sake ab und wenn der verkocht ist, fügt Sojasauce, den Saft einer Zitrone sowie die Kokosraspel hinzu. Wenn alles gut zusammengebrutzelt ist, kommt noch die Soja-Cuisine dazu und schon könnt ihr die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fenchel-Sugo à la Sophie

Tagliatelle (oder andere Nudeln) laut Packungsanweisung bissfest kochen.

Fenchel-Sugo à la Sophie

Zu guter Letzt die Nudeln abgießen, auf einem Teller zusammen mit dem Sugo anrichten, mit etwas Sesam dekorieren und genießen!

Fenchel-Sugo à la Sophie

Wie ihr seht, war das wirklich ein Blitzrezept, das sich aber absolut gelohnt hat! Weil es einmal etwas Anderes ist. Ich könnte mir auch eine Variante mit Kokosmilch und etwas Curry gut vorstellen… mal sehen, was sich daraus noch alles machen lässt!

Was stellt ihr denn mit Fenchel an?

Fotos ©Sophie Schmikal

Alles Liebe, Sophie

Share This

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zu guter Letzt noch eine Frage, um Spam-Einträge zu erschweren: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.