Herbstliche vegane Hausmannskost

Herbstliche vegane Hausmannskost

Auch wenn ich die meiste Zeit über leichte Kost bevorzuge, so muss es doch gerade im Herbst oftmals etwas “deftiger” sein, um nach dem Essen ein angenehmes, sattes Gefühl zu haben. Aus diesem Grund habe ich mich auf die Suche nach einem passenden veganen Rezept gemacht, das von einer lieben Freundin zu recht als Hausmannskost betitelt wurde.

Vegane Hausmannskost: Selleriepüree mit Kartoffelpuffern und karamellisiertem Zwiebel

Vegane Hausmannskost: es ist angerichtet!

Zutaten:

(als Hauptspeise für 2 oder Vorspeise für 4 Personen:)

  • 1 große Knolle Sellerie (ca. 1.200 g)
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 2 TL Kartoffelstärke
  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL Vollrohrzucker
  • 1 Schuss Balsamico

Zubereitung:

Schält die Sellerieknolle und schneidet sie in grobe Stücke. Lasst die Stücke mit einem Teelöffel Salz und ungefähr einem Viertel Liter Wasser für ungefähr zwanzig Minuten auf kleiner Flamme weich kochen.

Währenddessen schält die Kartoffeln und reibt sie mit einer relativ feinen Reibe. Lasst die Masse entweder in einem Sieb abtropfen oder packt sie in ein Geschirrtuch, das ihr nach ungefähr zehn Minuten kräftig ausdrückt, damit die überschüssige Flüssigkeit der Kartoffeln entfernt wird und die Kartoffelpuffer beim Braten nicht zerfallen.

Schält die Zwiebel und schneidet sie in dünne Ringe oder hobelt sie mit einem scharfen Küchenhobel.

Vorbereitung der veganen Hausmannskost

Wenn der Sellerie weich gekocht ist, gießt den Selleriesud ab – aber Vorsicht: ihr könnt diesen Sud bedenkenlos aufheben, wenn ihr Gemüsebrühe o.ä. benötigt – und püriert die weichen Stücke ordentlich durch.

Dann drückt ihr die letzte Flüssigkeit der geriebenen Kartoffeln aus, fügt zwei Teelöffel Kartoffelstärke hinzu, mischt alles gut durch und formt kleine Laibchen, die ihr dann in einer heißen Pfanne mit Öl auf beiden Seiten goldbraun anbratet. Wenn ihr die Kartoffelpuffer gerne ganz knusprig mögt, macht die Laibchen dünner, wenn ihr sie sehr saftig mögt, dicker. Wenn sie goldbraun sind, lasst sie auf Küchenpapier etwas abtropfen.

Vorbereitung der veganen Hausmannskost

Jetzt könnt ihr im restlichen Öl der Kartoffelpuffer den Zwiebel anbraten, bevor ihr den Vollrohrzucker hinzufügt. Wenn der Zucker sich aufgelöst hat, löscht ihr den Zwiebel mit einem Schuss Balsamico Essig ab.

Vorbereitung der veganen Hausmannskost

Schon könnt ihr anrichten! Platziert die Kartoffelpuffer auf dem Selleriepüree und garniert alles mit den karamellisierten Zwiebeln.

Vegane Hausmannskost: es ist angerichtet!

Sieht das nicht einfach nur herrlich aus?!

Vegane Hausmannskost: es ist angerichtet!

Bon Appetit!

Vegane Hausmannskost: es ist angerichtet!Nach diesem Essen kann man nur satt und zufrieden sein, oder was meint ihr?

Fotos ©Sophie Schmikal

Alles Liebe, Sophie

Diese Beiträge könnten euch auch interessieren:

Share This

4 comments

  1. Anja

    Mjam-mjam….
    da läuft mir das Wasser im Munde zusammen.
    Werde ich ohne Sellerie- dafür mit Apfelmus- morgen machen!
    Süße Grüße
    Anja

  2. Eileen Mo

    Wow dein Blog ist wirklich toll !
    Das Design und deine Rezepte gefallen mir echt gut.

    Bin gerade auch noch auf der Suche für mein veganes Weihnachtsmenü und werde mir dein Rezept gleich mal abspeichern :-)
    Sieht wunderbar aus. ♥

    Grüße
    Eileen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zu guter Letzt noch eine Frage, um Spam-Einträge zu erschweren: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.