Review: Mein Juni

Review: Mein Juni

Ist es tatsächlich schon wieder Zeit für einen Review? Kann doch nicht sein, dass die Tage wirklich so schnell vergehen – es ist ein Jammer. Aber machen wir doch einfach das Beste draus und sehen uns inzwischen fast schon “gewohnter” Weise an, was sich im letzten Monat eigentlich so alles getan hat.

Was sich im Juni bei mir getan hat:

Review Juni 01: Boot fahren am Stausee Ottenstein

Der Herzbube und ich haben die sonnigen Urlaubstage Anfang Juni dazu genützt, uns möglichst viel an der frischen Luft aufzuhalten und ein bisschen Bewegung zu machen. Um ein Maximum an Entspannung heraus zu holen, haben wir am Ottensteiner Stausee ein Ruderboot ausgeliehen.

Unter der Woche funktioniert so etwas natürlich umso besser, weil man am Vormittag am See kaum Menschen sieht. Ein Traum, findet ihr nicht? Schön und friedlich.

Das Rudern tut meinem Rücken unglaublich gut – ich muss zwar darauf achten, die Bewegung richtig auszuführen, um mich nicht noch mehr zu verspannen, aber Übung macht bekanntlich den Meister.

 

Review Juni 02: Wildwasser-Kajak-Kurs in der SalzaRudern war allerdings nicht alles! Am Ende unseres Urlaubs stand noch ein dreitägiger Wildwasser-Kajak-Kurs auf der Salza auf dem Programm. Action pur!

Das Wetter meinte es definitiv gut mit uns. Von Anfang bis Ende nur Sonnenschein; das Wasser zeigte sich allerdings ziemlich unbeeindruckt und meinte, 8°C Wassertemperatur wären genug. Dank Neopren und Bewegung war es aber zum Glück trotzdem gut auszuhalten.

Ich kann euch den Kurs, den wir bei Kajak Austria gebucht haben, wirklich nur ans Herz legen. Die Guides sind toll, die Salza einfach nur ein Traum und das Wildwasser-Kajak fahren zwar anstrengend, aber gleichzeitig auch wunderschön.

 

Review Juni 03: Das Lauftraining hat begonnenIch staune gerade selbst, dass bis hierher nur Bilder kommen, die mit Bewegung zu tun hatten. Lasst euch davon aber nicht in die Irre führen – ich bin nach wie vor fauler, als ihr denkt!

Dennoch musste mein Lauftraining starten, weil ich aktuell NULL Kondition habe, ich mich allerdings mit einigen Kollegen zusammen für den Vienna Night Run 2014 angemeldet habe. Das Training meiner Grundlagen-Ausdauer ist noch relativ einfach, da ich den benötigten Pulsbereich bereits mit sehr zügigem Gehen erreiche.

Aber wie heißt es so schön? Es kann nur besser werden und irgendwann wird aus dem schnellen Gehen bestimmt auch mal eine Art Laufen.

 

Review Juni 04: Vegane Maki zum Frühstück!Jetzt geht es aber endlich einmal ums Essen, genauer gesagt um mein Frühstück. Maki zum Frühstück gehen nicht? Aber warum denn eigentlich nicht? Herrliche Avocado-Maki schmecken mir persönlich zu jeder Tageszeit, also auch zu einem späten Frühstück oder frühen Mittagessen. Gesagt, getan. Und gut war’s

Ich kann euch jetzt zwar leider nicht mehr sagen, wie viele ich davon insgesamt verdrückt habe, aber der Magen war am Ende ordentlich gefüllt! :)

Was mich auch zu der wunderbaren Idee bringt, mich selbst mal an veganen Maki-Variationen abseits der klassischen Gurken- und Avocado-Füllungen zu versuchen. Seid ihr dabei?

 

Review Juni 05: Umzug in ein neues Büro!Im Juni habe ich aber nicht nur geurlaubt, sondern auch ein neues Büro bezogen. Das ist an sich nicht sonderlich spannend für euch, aber ich konnte mir das Schmunzeln einfach nicht verkneifen, als ich entdeckt habe, dass mein neuer Bürotisch doch tatsächlich ein Bankfach hat!!

Seit dem Ende meiner Schulzeit habe ich das Wort “Bankfach” nicht  verwendet und auch gar nicht darüber nachgedacht, aber seit ich wieder eines habe, freue ich mich immer wieder.

Es ist verlockend, alles drin zu lagern – Unterlagen, Kabel, Obst… aber wie damals in der Schule sollte man es regelmäßig ausräumen, um ungewünschtem Besatz vorzubeugen. Fühle mich mit meinem Bankfach um Jahre jünger!

 

Review Juni 06: Sonnwendfeier im WaldviertelAber genug über die Arbeit geschrieben, jetzt geht es ums Feiern, genauer gesagt um eine sehr schöne Sonnwendfeier beim benachbarten Bauernhof im Waldviertel, zu der meine Familie dieses Jahr eingeladen war.

Beim Fest angekommen, stand man erstmal vor einem unvorstellbar hohen Berg aus Holz, das unter anderem durch den Abriss eines ganzen Stalls zusammengekommen ist. Schon alleine dieser große Haufen war eindrucksvoll, aber das war natürlich erst der Anfang.

Daraus wurde dann ein riesengroßes Feuer, das so viel Wärme gespendet hat, dass man getrost Jacken und Pullover ausziehen konnte und einem immer noch heiß war.

 

Review Juni 07: Mini-BLOGST in WienDas letzte Highlight im Juni war für mich der Besuch meines ersten Blogger-Events, der MiniBLOGST in Wien. Es gab massenhaft Informationen zu verschiedensten Themen in kurzer Zeit – die natürlich erst einmal ordentlich aufbereitet und sortiert werden müssen – aber es wird nicht mein letzter Besuch bei einer BLOGST-Veranstaltung gewesen sein.

Ich habe mir im Zuge dieser Konferenz selbst viel Arbeit mit- und vorgenommen. Die Ergebnisse werdet ihr in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten auf meinem Blog entdecken.

An dieser Stelle auch nochmal herzlichen Dank an die Organisatorinnen und die vielen netten Blogger-Kolleginnen, die ich am Samstag kennenlernen durfte!

 

Zum Abschluss wünsche ich euch noch einen traumhaften Sommer! Und übrigens: wenn noch jemand Lust hat, bei meiner Blogparade “Schreiblust” mitzumachen: Die Einreichfrist wurde verlängert, und zwar – wie im Beitrag ersichtlich – auf den 31. Juli. Also rafft euch auf und macht mit!

Alle Bilder ©Sophie Schmikal

Alles Liebe, Sophie

Share This

5 comments

  1. Sab

    Auf das Feuer bin ich richtig neidisch. Ich wollte schon immer mal zu so einem Feuer und dieses Jahr war es damit wieder nichts. :/


    1. Post author
      sophie

      Ja, weil ich die Monats-Reviews abgeschafft habe, als ich weniger Zeit für die Bloggerei hatte, denn wenn jeder dritte Post ein Monats-Review ist, passt das nicht ganz ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zu guter Letzt noch eine Frage, um Spam-Einträge zu erschweren: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.