Rohvegane Weihnachtspralinen zum 1. Blog-Geburtstag!

Rohvegane Weihnachtspralinen zum 1. Blog-Geburtstag!

Kaum zu glauben – aber es ist tatsächlich schon ein ganzes Jahr her, seit ich meinen Blog online gestellt habe. Könnt ihr das fassen? Ich ehrlich gesagt noch nicht ganz, denn es ist in den letzten zwölf Monaten so dermaßen viel passiert, dass man es kaum in Worte fassen kann. Nichts desto trotz werde ich es in den nächsten Tagen versuchen…

Auf jeden Fall freue ich mich, das letzte Jahr zusammen mit so vielen von euch verbracht zu haben, so viele neue Gesichter und Bloggerkollegen kennengelernt zu haben und vor allem so viel für mich selbst gelernt zu haben.

Zur Feier dieses besonderen Tages teile ich heute mit euch ein Rezept, das sich in den letzten Wochen als eines meiner absoluten Lieblingsrezepte heraus kristallisiert hat – und zwar, weil es so unglaublich einfach ist und dazu noch raffiniert schmeckt: Rohvegane Weihnachtspralinen.

Dreierlei rohvegane Weihnachtspralinen

Zutaten für ca. 75 Stück rohvegane Weihnachtspralinen:

✭ 500 g gemahlene Mandeln
✭ 250 g Datteln
✭ 100 g Agavendicksaft
✭ 8 EL Apfelsaft
✭ 4 TL Zimt
✭ 2-3 EL Kokosraspeln, Kakaopulver oder gemahlene Mandeln als Garnitur

Zubereitung:

Die Datteln im Mixer oder einer Küchenmaschine fein hacken und mit den übrigen Zutaten zu einer Masse kneten. Kugeln mit einem Durchmesser von etwa 2 cm formen und anschließend in Kokosraspeln, Kakaopulver oder gemahlenen Mandeln rollen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

“Wie, das war es schon?!” werden sich einige von euch jetzt vielleicht fragen… aber ja! Das war es tatsächlich schon. Mehr Aufwand ist wirklich nicht notwendig, um eine der – meiner Meinung nach – besten Weihnachtsleckereien zu kreieren, die man sich nur wünschen kann! Zuerst hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht, dass rohvegane Weihnachtspralinen so dermaßen gut schmecken können, aber nach diesem höchst erfolgreichen Versuch könnt ihr euch sicher sein, dass es künftig bei mir noch viele andere rohvegane Rezepte zu finden gibt!

Falls ihr noch Tipps & Tricks für mich auf Lager habt: nur raus damit. Ich bin gespannt!

Fotos ©Sophie Schmikal

Alles Liebe, Sophie

Share This

6 comments

  1. C.

    Hallo,
    einen wunder, wunderschönen Blog hast Du da!
    Da würde ich mir gerne eine Scheibe abschneiden. Aber erst einmal Danke für Dein Rezept. Ich bekomme am Freitag Gäste und das wird das perfekte Abschlussgeschenk ;) Schön, diesen Blog entdeckt zu haben!

    Liebe Grüße
    Carla

  2. OktoberKind

    Hmm, das hört sich so lecker an! Von diesen rohveganen Pralinen habe ich noch nie gehört, aber wenn die so einfach zu machen sind, muss ich sie auch mal ausprobieren.

    LG, OktoberKind :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zu guter Letzt noch eine Frage, um Spam-Einträge zu erschweren: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.