Der Löwenflüsterer

Heute möchte ich euch wieder einmal eines meiner Herzensprojekte vorstellen, allem voran dessen Herzstück, Kevin Richardson, besser bekannt als:

Der Löwenflüsterer.

Die Mission von Kevin Richardsons Wildlife Sanctuary ist es, ein Schutzgebiet für die großen Räuber Afrikas zu bieten. Für die wunderschönen, anmutigen, großartigen Raubtiere, deren Zahlen leider rapide und stetig abnehmen. Durch die Verdrängung aus ihrem natürlichen Lebensraum, durch den Konflikt Mensch-Räuber aufgrund der Nahrungssituation, durch Jagd und den lukrativen illegalen Handel.

Er will ein Zeichen setzen gegen die heutzutage in einer Vielzahl vorkommenden Nationalparks, in denen das ultimative „Besuchererlebnis“ unter anderem dadurch generiert und erweitert wird, dass kleine Raubkatzen auf den Arm genommen und gestreichelt werden dürfen, dass man sich mit ihnen (vermutlich gegen Einwurf kleiner Münzen) ablichten lassen kann und man das „wilde Tier“ einmal ganz nah erleben darf. Dass die meisten dieser Organisationen im Hintergrund „Canned Hunting“ anbieten, also die reine Trophäenjagd in einem abgesperrten Gebiet, ist den wenigsten Menschen bewusst. Dass sie diese Jagdform durch ihre Eintrittsgelder unterstützen, noch weniger. Dass viele von denen, die gerade noch die Jungtiere am Arm gehalten und liebkost haben, kurz darauf ihre eigene Trophäe schießen, klingt wie ein ziemlich makaberer Scherz, findet ihr nicht?
Das Muttertier mit dem markierten Ohr, das nicht die geringste Chance hat, lebend aus der Sache heraus zu kommen, wird auf der einen Seite des Zauns abgeschossen, während ihre Jungtiere auf der anderen Seite stehen und eigentlich die Nähe der Mutter suchen. So etwas darf es nicht geben.

Das Muttertier mit dem markierten Ohr, das nicht die geringste Chance hat, lebend aus der Sache heraus zu kommen, wird auf der einen Seite des Zauns abgeschossen, während ihre Jungtiere auf der anderen Seite stehen und eigentlich die Nähe der Mutter suchen. So etwas darf es nicht geben.

Der Löwenflüsterer in kuscheliger Mission

Der Löwenflüsterer bei der Arbeit

Beim Löwenflüsterer gibt es so etwas auch nicht. Bei ihm finden die ausgewachsenen Tiere, die sonst brutal abgeschlachtet werden, Schutz. Er züchtet – oder besser gesagt: produziert – keine Jungtiere zum Streicheln und späteren Abschlachten, sondern bietet ihnen einen Lebensraum, egal wie alt sie sind. Offensichtlich spüren das die Tiere auch, denn sonst würden sie wohl kaum so mit ihm umgehen, wie sie es tun. Ich empfehle euch, den Film von Anfang bis Ende anzusehen und einfach nur zu genießen. Tierliebe sollte eben nicht nur vordergründig sein.

Video by courtesy of Kevin Richardson

Alles Liebe, Sophie

Share This