Lustwandeln, was sonst?

Lustwandeln, was sonst?

Eigentlich wollte ich dieses verlängerte Wochenende ja mit Eisklettern im Maltatal in Kärnten verbringen. Aber erstens kommt es anders – und zweitens, als man denkt. Aufgrund der für das Eisklettern denkbar schlechten Wetterverhältnisse (was im Allgemeinen bedeutet: zu hohe Temperaturen) wurde die Veranstaltung kurzfristig abgesagt. Schade, aber man muss es sowieso akzeptieren, denn wo kein Eis, da auch kein Eisklettern, nicht wahr? ;)

Den Urlaub wollte ich deswegen aber natürlich auch nicht streichen. Entspannung habe ich so und so nötig. Jetzt stellt sich nur die Frage: was tun?

Lustwandeln, was sonst?

Neben ein bisschen Bikram Yoga und entspannen gestern sind wir heute kurzerhand in die traumhaft schöne Steiermark gefahren. Das heißt, von der grauen, trüben Nebelsuppe in der Wiener Gegend hin zu strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 13°C. Genau genommen hatte diese Aktion eigentlich nur einen Grund: gestern durfte ich das mit Abstand beste Kürbiskernöl meines Lebens genießen. Ein Kürbiskernöl, das definitiv seinesgleichen sucht. Es war tatsächlich so dermaßen gut, dass wir 350km Fahrt auf uns genommen haben, um ein paar Flaschen davon für den Vorratsschrank zu besorgen. Mit einem kleinen Spaziergang durch Fürstenfeld und einem gemütlichen Mittagessen im Restaurant verbunden war es ein richtig schöner, entspannter Tag. Und ich stelle fest: Lustwandeln müsste man wirklich öfter.

Jetzt muss ich mir nur noch ein paar tolle Rezepte mit dem besten Kürbiskernöl der ganzen Welt für euch ausdenken, genauso wie Ideen für die drei folgenden freien Tage. Wenn wir mit dem Lustwandeln weitermachen wollen, wäre jetzt vielleicht eine ganz gute Gelegenheit, beim Wandern den Kopf frei zu bekommen und mit meiner extra für euch neu gekauften Spiegelreflexkamera ein paar schöne Bilder einzufangen.

Bewegung in der Natur, an der frischen Luft, gutes Essen, Bikram Yoga, viel Entspannung – ja, das klingt nach einem sehr guten Plan: Lustwandeln durchs Leben quasi. Ohne Wenn und Aber. Lasset die Spiele beginnen! :)

Beitragsfoto ©Sophie Schmikal

Alles Liebe, Sophie

Share This

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu