Review: Mein Mai

Review: Mein Mai

Ihr könnt euch vermutlich denken, wie viel aktuell bei mir los ist, nachdem ich jetzt schon zehn (!) Tage keinen neuen Beitrag veröffentlicht habe. Zwar ist es keineswegs so, dass ich nichts zu posten hätte, ABER ich hatte Urlaub, den ich von Anfang bis Ende in vollen Zügen genossen habe. Das bedeutet unter anderem auch, dass ich Aktivitäten auf Computer und Mobiltelefon tatsächlich erfolgreich auf ein absolutes Minimum beschränkt habe.

Jetzt bin ich aber wieder da – frisch und höchst motiviert, mit euch in einen wirklich traumhaften Sommer zu starten! Doch zuerst werfen wir noch einen klitzekleinen Blick zurück in den Monat Mai. Der guten Ordnung halber.

Mein Mai

Weil es mir einfach zu gut gefällt, gibt es auch den Mai wieder anhand von ausgewählten Instagram-Impressionen dargestellt.
 
Mai-Review-01Der Mai begann damit, dass ich nach viel zu langer Zeit endlich wieder zur Arbeit gehen konnte. Der Verdacht, dass mich die Kollegen im Büro nicht bis kaum wieder erkennen, war zum Glück unbegründet – oder sie haben es sich nicht anmerken lassen. Jedenfalls wäre beides für mich absolut in Ordnung! ;)

Es hat sich zwar am Anfang etwas nach Jetlag angefühlt, weil ich das lange Sitzen nicht mehr gewöhnt war, aber an solche Dinge gewöhnt man sich – zum Glück (oder leider?) – ziemlich schnell. Schnell wird klar, dass sich im Juni einiges tun muss und wird, aber Veränderung ist gut, wichtig und richtig und genau deswegen war ich sehr gespannt auf alles, was kommen möge.

Vielen Dank schon jetzt für alles, menonthemoon!

 
Mai-Review-02Im Mai habe ich das Kajakfahren für mich entdeckt. Nachdem der Herzbube und ich uns neulich aufblasbare Kajaks zugelegt haben, war nach dem Testen des Tourenkajaks meines Bruders klar, dass das noch lange nicht das Ende war.

Also bin ich jetzt auch stolze Besitzerin eines 5,20 Meter langen Prijon Tourenkajaks und einer kompletten Kajak-Ausrüstung. Am Anfang war zwar vor allem das Einsteigen etwas wackelig, aber das wird sich bestimmt mit der Zeit legen.

Außerdem bedeutet es, dass für den Urlaub Anfang Juni (der gerade erst vorbei ist) ein Wildwasser-Kajak-Kurs gebucht wurde. Ich kann euch schon jetzt sagen, es war aufregend. Details folgen!

 
Mai-Review-05Weil ich nicht nur unglaublich gern esse, sondern fast noch viel lieber Gerichte zubereite, habe ich meine Shoppingtouren im Mai möglicherweise etwas zu weit getrieben und dafür gesorgt, dass sämtliche meiner Vorratsschränke sowie die Abstellkammer komplett überfüllt sind und sogar eine ziemlich große Kiste in der Küche ihr Dasein fristet.

Allerdings dürft ihr euch genau genommen auch freuen, denn viele tolle vegane, rohe Bio-Zutaten warten darauf, bald von mir verarbeitet zu werden. Die Ideen sprudeln nur so und das Notizbuch wird voller und voller…

Also bleibt dran, vielleicht ist ja auch das eine oder andere schöne Rezept für euch dabei!

 
Mai-Review-04Auch diesen Mai stand wieder der Muttertag am Programm. Ich weiß ja nicht, wie ihr das handhabt, aber bei mir gibt es keinen Muttertag ohne ein gutes, gemütliches Familienessen und einen der großartigsten Filme, die Österreich je hervorgebracht hat: “Muttertag”.

Der Humor mag zwar nicht jedermanns Sache sein, aber ich liebe ihn, seit ich ihn zum ersten Mal gesehen habe. Nachdem ich mit diesem Film aufgewachsen bin, ist es schon Tradition, ihn immer und immer wieder anzuschauen und jedes Mal aufs Neue zu genießen.

Also wenn ihr dieses Meisterwerk noch nicht kennt… los! Worauf wartet ihr noch? ;)

 
Mai-Review-05Overnight-Oats! Hach! Ich weiß, dass ich euch noch mein Ritual für Overnight-Oats schuldig bin, jedoch sammle ich aktuell Varianten zusammen, um euch ein schönes, buntes Bild bieten zu können, wie ihr vielleicht auf Instagram seht.

Und das ist gut so, denn ich habe festgestellt, dass Frühstück mir richtig gut tut, ich habe mir nur meistens keine Zeit dafür genommen. Seit ich wieder arbeiten gehe, funktioniert es nicht mehr ganz so fein, aber ich gelobe Besserung und versuche, wirklich jeden Tag ein schönes, buntes Frühstück zu genießen.

Natürlich mit veganen, hochwertigen Zutaten. (Auch wenn die vegane Ernährung noch nicht zu 100% gelungen ist – alte Gewohnheiten lassen sich nicht so leicht ändern…)

 
Mai-Review-06Wochenende? Ja, wo ist es denn? Das habe ich mich an diesem Freitag gefragt und mich gleichzeitig darüber gefreut, dass meine Haare endlich lang genug sind, um sie zu einem Zopf zusammenbinden zu können. Das wird mir im bevorstehenden Sommer noch gute Dienste leisten.

Nebensächlich? Die kleinen Freuden des Alltags? Na klar, denn diese kleinen Freuden sind es doch, die uns über den Tag bringen – findet ihr nicht?

Wir sollten uns alle viel mehr über diese Kleinigkeiten freuen. Mehr freuen und weniger aufregen. Versuchen, das Positive zu sehen und jeden Tag mindestens einen Glücksmoment zu erleben. Versucht es doch einfach mal!

 
Mai-Review-07Der Mai durfte dann noch mit einem sehr schönen Tag ausklingen, und zwar mit der Geburtstagsfeier von Edda von The bird’s new nest, die im 100 Tage Sommer stattfand, was zwar eine sehr kühle, windige Angelegenheit war, aber trotzdem viel Freude bereitet hat.

Darüber hinaus habe ich wieder etwas gelernt! Ich weiß jetzt, was eine “Badewanne” ist.

125 ml Weißwein aufgespritzt auf 500 ml mit Soda. Punkt. Also ein sehr sehr leichter Sommerspritzer. Ein feiner Durstlöscher, der mit dem Namen meiner Ansicht nach recht wenig zu tun hat. Aber sei’s drum. Die “Badewanne” hat mir einen wunderbaren Abschluss für den Mai beschert.

 
Ihr seht, es war so einiges los – im Mai, wie auch im Juni bisher. Die Einarbeitungszeit in den Job war aufwändiger und energieraubender als gedacht, aber nach dem soeben beendeten Urlaub bin ich jetzt wieder richtig fit, sodass ich euch auch regelmäßig mit Beiträgen versorgen kann. Ich freue mich drauf – ich hoffe, ihr auch!

Fotos ©Sophie Schmikal

Alles Liebe, Sophie

Share This

2 comments

  1. Edda

    Oooh, wie schön, dass es meine Geburtstagsfeier in deinen Mai Review geschafft hat! <3

    Ich freu mich schon auf neue Beiträge, vor allem die veganen Rezepte, aber natürlich auch alles andere! :)

    Hey ho, let's go, Sophie! :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu