Schokotröpfchen-Muffins mit Herz

Schokotröpfchen-Muffins mit Herz

Möglicherweise habt ihr bereits mitbekommen, dass ich mich standhaft weigere, rund um den Valentinstag irgendetwas mit Herzchen zu fabrizieren. Das gilt aber nicht für das ganze restliche Jahr, also habe ich auch heuer wieder den Frauentag am 8. März zum Anlass genommen, offen – aber trotzdem dezent – Herz zu zeigen. Und womit geht das besser, als mit einer süßen Herrlichkeit? Genau… also macht euch bereit für:

Schokotröpfchen-Muffins mit Herz

Zutaten für 12 Muffins:

  • 275 g Weizenmehl
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 250 g Reismilch
  • 40 g Pistazienkernöl (oder ein anderes Nuss-Öl, das ihr gerade da habt)
  • 150 g Schokotröpfchen (oder gehackte Zartbitterschokolade)
  • 12 Schoko-Herzen als Deko

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 160°C (Ober- und Unterhitze) vor.

Währenddessen messt ihr die trockenen Zutaten Mehl, Zucker und Backpulver ab und verrührt sie in einer großen Schüssel. Dann fügt ihr die feuchten Zutaten Reismilch und Öl sowie die Schokotröpfchen hinzu und rührt alles ganz grob durch. Es macht gar nichts, wenn noch ein paar Teigklumpen oder trockene Flecken zu sehen sind, im Gegenteil: je länger und feiner man den Teig durchrührt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Muffins beim Backen nicht schön aufgehen.

Schokotröpfchen-Muffins

Portioniert den Teig gleichmäßig in zwölf Papier-Muffinförmchen oder eine vorgefettete Muffinform und platziert kleine Schoko-Herzen oben drauf. (Ich habe meine aus veganer Schokolade selbst gemacht, ihr könnt aber selbstverständlich auch gekaufte verwenden!)

Schokotröpfchen-Muffins

Dann schiebt ihr die Muffins für 20 bis 25 Minuten ins Backrohr. Am Besten macht ihr nach 20 Minuten eine Stäbchenprobe, um auf Nummer sicher zu gehen, denn die Backöfen dieser Welt heizen leider nicht hundertprozentig gleich und wir wollen schließlich vermeiden, dass die Muffins womöglich zu trocken werden.

Schokotröpfchen-Muffins

Wenn eure Muffins fertig sind, nehmt ihr sie aus dem Backrohr und lasst sie bei Zimmertemperatur abkühlen. Lauwarm genossen schmecken sie mir persönlich am Besten, aber ihr könnt sie natürlich auch problemlos ein bis zwei Tage vor dem geplanten Anlass vorbereiten.

Schokotröpfchen-Muffins

Zum längeren Frischhalten empfiehlt es sich, die Muffins in einen luftdicht verschließbaren Behälter zu packen, allerdings erst, wenn sie komplett ausgekühlt sind, denn sonst bildet sich Kondenswasser im Behälter, das die Muffins matschig macht.

Schokotröpfchen-Muffins

Gutes Gelingen & Genuss wünsche ich euch!

Fotos ©Sophie Schmikal

Alles Liebe, Sophie

Diese Rezepte könnten euch auch interessieren:

Share This

10 comments

  1. Denise

    Hallo :)
    Ich bin eigentlich keine Vegetarierin/Veganerin, aber bei so einem Rezept kann man ja gerne auf tierische Produkte verzichten. :)
    Sieht super lecker aus!
    Liebe Grüße, Denise

  2. Jennie

    Hach sehen die süß aus! Ich suche noch nach dem richtigen Rezept für den Muttertag und deins könnte in die engere Auswahl kommen! Zucker süß!
    Liebe Grüße! :)

  3. Marina

    Die Muffins sind wirklich total süß und schmecken bestimmt ganz wunderbar. Ich versuche mich in nächster Zeit ab und an vegetarisch und vegan zu ernähren, weshalb ich deinem Blog nun bestimmt öfter einen Besuch abstatten werde!
    Liebste Grüße,
    Marina von Love & Fashion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu