Stolen Dance

Umdenken mussten definitiv auch die beiden Herren von Milky Chance, Clemens Rehbein und Philipp Dausch, als sie der Erfolg mit ihrem selbst geschriebenen Song „Stolen Dance“ quasi direkt aus dem Kinderzimmer in die Musikbranche katapultiert hat. Zu recht, wie ich finde. Aber EIGENTLICH hatten sie etwas anderes vor: nach dem Schulabschluss erst einmal die Welt kennenlernen. Jedoch, wir kennen es alle: erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt!

„Stolen Dance“ – Erfolg um jeden Preis? Nein!

Nie eine Option war für die beiden, sich einem großen Plattenlabel unterzuordnen, weswegen sie mit finanzieller Unterstützung ihrer Freunde ein eigenes Label gegründet haben, um sich die maximale Freiheit und Selbstbestimmung zu bewahren und sich keinen Stempel aufdrücken zu lassen. Eine sehr mutige und lobenswerte Aktion, die sich (hoffentlich) gelohnt hat! Die Welt bereisen können sie jetzt jedenfalls auf Tour, unter anderem mit ihrer wunderbaren Single „Stolen Dance“! Aber selbstverständlich haben sie auch noch eine Menge anderer Ohrwürmer mit im Gepäck. Vielen Dank dafür!

Milky Chance hat es sich im Web übrigens hier gemütlich gemacht: http://www.milkychance.de

Alles Liebe, Sophie

Share This

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu